Allen Freunden und Besuchern viel Spaß beim Stöbern!

Schauen Sie sich in Ruhe um. Ich freue mich über Kommentare zu den Artikeln und andere Rückmeldungen. Es gibt gelegentlich einen Newsletter, den Sie hier abonieren können.

Schleifhilfe für die Mastaufdoppelung

28. Februar 2005 Keine Kommentare

tip_002-400
Jeder Gaffelfreund kennt sie: die hölzerne Aufdoppelung am Mast unterhalb der Saling. Sie dient dem Schutz des Mastes gegen das ständige Reiben der Gaffelklau und sie verhindert zu viel Luft an der Klau. Man hat bei den Großen schmale Latten aus hartem Holz entsprechend aufgenagelt. Die Stärke wurde so gewählt, dass der Mastdurchmesser auf Deckshöhe und unter der Saling gleich war. So war das Spiel der Gaffelklau eingeschränkt und der gewünschte Schutz war vorhanden. Bei Masten mit gleicher Dicke wurde oft ein Blech an diesen Bereich genagelt. Wie bekommt man am Modell diese Aufdoppelung maßgenau hin?
Mehr…

KategorienTipps und Tricks

Auch so geht’s manchmal!

22. Februar 2005 Keine Kommentare

Schon mal Probleme gehabt, kleine Teile parallel und winklig zu verkleben?
klebepresse
Man muss halt nur drauf kommen.

KategorienTipps und Tricks

Wirklich alles nur Sperrmüll?

30. Januar 2005 Keine Kommentare

Vor der letzten Sperrmüllsammlung stolperte ich über ein ausrangiertes Küchengerät, auf dem man bislang die Brotschneidemaschine montiert hatte, um sie bei Bedarf hervorzuholen – sonst aber „unter Deck“ verschwinden zu lassen. Das war genau das Teil für meine Kreissäge. Sicher lassen sich so auch noch viele andere Kleinmaschinen „aufräumen“. Der Staubsaugeranschluß aus Sanitär-Rohr ist fest installiert. Der Schlauch ist bei Bedarf schnell angesteckt.

KategorienTipps und Tricks

Fahrräder in Köln und Segeln am Max-Eyth-See – 2004

31. Dezember 2004 Kommentare ausgeschaltet
KategorienSchnappschüsse

Marinekutter

16. November 2004 Kommentare ausgeschaltet

am 16.11.2004

KategorienSchnappschüsse

Segeln mit Marinekuttern

16. November 2004 Keine Kommentare

Bei einem Besuch der DGzRS Station auf Norderney bin ich schon vor vielen Jahren auf einen besonderen Bootstyp gestoßen. Es handelt sich um den s.g. Marinekutter. Diese offenen Boote wurden bereits zur Kaiserzeit als Standard-Rettungsboote für 12 bis 15 Personen gebaut und eingeführt. Sie waren 7,5 bis 8,5 Meter lang und mit acht bis zehn Rudern und einem zweimastigen Luggerrigg als Hilfsbesegelung ausgestattet. Viele dieser sehr robusten und rustikal wirkenden Holzboote waren geklinkert. Ein spezielles Boot dieses Typs steht im Museumsschuppen der DGzRS auf Norderney: das RRB FÜRST BISMARCK. Auch die Bundesmarine fährt noch diesen Typ Kutter, allerdings mit zusätzlichem Motor, ca. einen Meter länger und in Kunststoff.
Mehr…

KategorienDies und Das

SWISS MINI SAIL 2004

12. Oktober 2004 Kommentare ausgeschaltet

Da ich selbst nicht nach Bern kommen konnte hat mir Peter seine diesjährige Ausbeute zur Auswahl überlassen. Da ist es schwer, die wichtigsten und schönsten Modelle zu finden. So zeige ich die Bilder, die mir besonders aufgefallen sind. Vielen Dank, Peter!
Mehr…

KategorienBerichte

Alte Segler am Bodensee – 2004

7. Oktober 2004 Keine Kommentare

Der September dieses Jahres stand für mich ganz im Zeichen alter Segelboote. Nach einer Stippvisite an Bord der 99-jährigen ALBATROS vom Ammersee ging es direkt weiter zum Bodensee, wo im Rahmen der INTERBOOT 2004 in Friedrichshafen ein Oldtimer-Treffen stattfand. Bepackt mit großen Erwartungen, Kamera, Fernglas und Lunchpaket machte ich mich Richtung Hafen auf die Socken. Da ich bereits am Freitag anreiste, erlebte ich noch die Vorbereitungsphase für das große Ereignis. Nicht nur an den Stegen für die schönen Alten, sondern im ganzen Hafen herrschte reges Treiben, sollten doch ab Samstag die Neuheiten der Bootsmesse im und auf dem Wasser bewundert und probegefahren werden.
Duch einen Zufall bekam ich Kontakt mit einem der Skipper: Ich schoss gerade die ersten Bilder von seiner INSCHALLAH, als ich mich verschluckte und einen richtigen Hustenanfall bekam. Der Skipper bot mir einen Schluck Wasser an, dann kamen wir ins Gepräch. Wenig später war ich an Bord und konnte ein paar Details von dem Jollenkreuzer aufnehmen.
inschallah590
Mehr…

KategorienDies und Das

I.G. am Max-Eyth-See in Stuttgart – 2004

28. August 2004 Kommentare ausgeschaltet

Nach den verschiedenen Veranstaltungen in allen Teilen der Republik wollten die “Südstaatler” aus dem Raum Stuttgart auch mal ein Minisail-Treffen organisieren. So setzten sich Rolf Wahlmann und Günter Knoblich mit dem Segelclub und der DLRG vom Max-Eyth-See zusammen und verabredeten ein Freundschaftstreffen mit den Modellseglern.
Am 3. und 4. Juli war es dann soweit: alles war vorbereitet, die Freunde konnten kommen. Als wir eintrafen erwartete uns eine stürmischer Empfang. Günter war etwas ratlos: “Zuviel Wind, zuviel Wind, was machen wir?” Tatsächlich fauchte es mit 4 – 5 Windstärken über den malerisch zwischen Weinberge gebetteten See.
Mehr…

KategorienBerichte

Ein Samstag am Fühlinger See – 2004

25. August 2004 Kommentare ausgeschaltet

Schon die Tage zuvor war das Wetter nicht gerade berauschend. So sollte es auch am Samstag, den 21. August werden. Daher entschieden sich leider einige der angemeldeten Teilnehmer, nicht zum Freundschaftstreffen der I.G.mini-sail zu erscheinen. Die paar Cent für eine telefonische Absage beim Veranstalter sollte deren Mühe um ein Treffen aber wert sein.


Ein Segel-Samstag mit “Haken und Ösen“. Trotzdem ein gelungenes Treffen der I.G.mini-sail mit viel Zeit zum Klönen und Fachsimpeln.
Unser herzliches Dankeschön an Marion und Willi, die keine Mühe gescheut haben, ein harmonisches Zusammensein zu organisieren!

KategorienBerichte