Das Genua-Modul von ROBBE

12. Mai 2008 Kommentare

Auf Grund der ständigen Nachfrage hat sich die Firma ROBBE entschlossen, das Genua-Modul neu aufzulegen. Voraussichtlich wird es im kommenden Frühjahr verfügbar sein. Die Funktionen bleiben unverändert. Auch das neue Modul kann nur in den Sendern F-14 und FC-16 eingesetzt werden!
Zur Funktionsweise ein paar Erklärungen:

Anwendung: Das Modul kann eingesetzt werden, wenn ein Vorsegel mit zwei Schoten angesteuert werden soll (z.B. eine Genua) oder wenn mehrere Vorsegel gefahren werden sollen, die dann ebenfalls mit je zwei Schoten zu bedienen sind.
Benötigt wird ein Steuer-Kanal ebenso wie für ein normales Servo, dazu eine herkömmliche Segelwinde im Modell.
Grundfunktionen:
1. Dichtholen und Fieren der Schoten – dafür sind die beiden Endstellungen (Vorsegel „ganz dicht“ und Vorsegel so „weit gefiert“, wie möglich) per Poti justierbar. Dies geschieht für links und rechts unabhängig (4 Potis). Der Wickelweg der Winde kann auf Max. eingestellt bleiben.
Für diese Funktion kann entweder ein Knüppel oder ein Linearschieber angeschlossen werden. Auch ein kurzer Weg zwischen ‘ganz dicht‘ und ‘weit gefiert‘ wird auf den ganzen Weg des Knüppels oder Schiebers gespreizt! Dadurch sehr feinfühliges Einstellen der Segel möglich!

2. Wenden der Vorsegel – die Segel werden von der einen Seite zur anderen gewechselt. Dabei kann in der Mittelstellung die Bewegung angehalten werden – z.B. um dem Segel Zeit zu geben, sich vom Winddruck „helfen“ zu lassen. Diese Mittelposition ist auch einstellbar.
Für das Wenden wird ein 3-Positionsschalter (Rechts – Mitte – Links) verwendet, der sich auf der im Sender eingebauten Genua-Platine befindet. Sie trägt auch die 5 Potis für die Einstellungen.

Die Verwendung des Moduls vereinfacht das Segeln mit klassischen Yachten und mit überlappenden Vorsegeln ganz entscheidend!

genuamodul1-590

Das Modul und der Linearschieber in einem F-14 Sender eingesetzt


genuamodul2-590

Die gleichen Komponenten im Inneren des Senders.

KategorienTipps und Tricks
  1. Christoph Hoffmann
    11. März 2012, 12:26 | #1

    Frage: Läßt sich für eine Genuaschotführung eine T6-XP nicht einsetzen?